Über MetaSystems

Seit 1986 entwirft und erzeugt MetaSystems, ein global agierendes Unternehmen in Mitarbeiterhand, automatische Systeme für die computergestützte mikroskopische Bildaufnahme und -analyse. Von Beginn an war die gute und enge Beziehung zu den Anwendern ein essentieller Teil der Firmenphilosophie. In den folgenden drei Jahrzehnten zeigte sich, dass diese Herangehensweise sehr erfolgreich war: aus bescheidenen Anfängen entwickelte sich MetaSystems zu einem führenden Anbieter von Lösungen für die mikroskopische Bildgebung, ohne sich von den starken Wurzeln zu lösen. MetaSystems ist stolz darauf, niemals im Laufe der Firmengeschichte von Sponsoren und externen Geldgebern abhängig gewesen zu sein. Daher kann die Firma heute auf eine lange und unvergleichlich beständige Geschichte zurückblicken. Alle Produkte wurden und werden kontinuierlich weiterentwickelt, und unsere Kunden profitieren von unterbrechungsfreien Aktualisierungs- und Erweiterungsmöglichkeiten - selbst dann, wenn die ursprüngliche Installation ihrer Geräte noch in den frühen Tagen der Firmengeschichte stattfand.

Mehr als 2.000 Labore in 92 Ländern haben sich entschieden, ihre Arbeitsabläufe mit einer oder mit mehreren von 7.200 MetaSystems-Stationen zu optimieren.* Dieser Erfolg war nur möglich mit der Hilfe der vielen weltweiten Partner von MetaSystems. In neuerer Zeit hat die Firma auch eine Reihe von Niederlassungen ausserhalb von Deutschland gegründet, und Kunden und Partnern eine noch bessere Vor-Ort-Unterstützung zu ermöglichen.

* Stand: Mai 2016

Karriere bei MetaSystems

Möchten Sie am Erfolg von MetaSystems teilhaben? Wir schreiben regelmäßig offene Stellen in allen unseren Niederlassungen auf dieser Webseite aus. Nehmen Sie die Herausforderung an und werden Sie Teil der internationalen MetaSystems-Familie!

Das erste Produkt von MetaSystems war ein Metaphasenfinder mit Namen Metafer

Geschichte

MetaSystems entstand aus einer Ausgründung des Instituts für Angewandte Physik der Universität Heidelberg in Deutschland. Das erste Produkt der Firma, ein Metaphasenfinder auf Basis der Metafer Scanning-Plattform, wurde zum ersten Mal im Jahr 1986 installiert. Seit der Einführung des Karyotypisiersystems Ikaros (1991), eines Produkts, welches einen wesentlich größeren Markt ansprach, beschleunigte MetaSystems sein Wachstum und platzierte sich auf dem Markt als ein führender Anbieter automatischer mikroskopischer Anwendungslösungen. Im selben Jahr wurde auch das FISH-System Isis vorgestellt, welches später durch Erweiterungen für die Telomeranalyse und für CGH (1994) ergänzt wurde.

Mit Beginn des Jahres 1997 stellte MetaSystems die erste kommerzielle Software für die filter-basierte Auswertung von Multicolor-FISH (mFISH)-Präparaten vor. Nur kurz darauf wurde eine Sondenabteilung ins Leben gerufen. Im März 1998 schließlich wurde die einzigartige Multicolor-Bänderungstechnik mit Namen mBAND zum ersten Mal gezeigt.

Die zunehmende Nachfrage nach Automatisierungslösungen führte dazu, dass MetaSystems eine Weiterentwicklung des Metaphasenfinders Metafer ins Auge fasste. Mit der Entwicklung eines automatischen Systems für die Analyse von FISH-Signalen in Interphasekernen wurde im Jahr 2000 das zweite große Modul für Metafer eingeführt. Die Software begann als ein Spot-Counter und hat sich heute zu einer extrem vielseitigen Anwendung für die automatische Auswertung von Zelleigenschaften entwickelt. Seit dieser Zeit wurde Metafer offiziell als Slide-Scanning-Plattform bezeichnet. Als drittes Mitglied in der Familie der Metafer-Anwendungen wurde ein System zur Entdeckung seltener Zellen hinzugefügt. Zudem entwickelte MetaSystems zu Beginn des neuen Jahrtausends eine Reihe von Produkten für die Bechleunigung und Verbesserung von Arbeitsabläufen wie etwa den SlideFeeder und eine Software für die automatische Aufnahme von Bildern (2002).

Im Übergang von 2009 und 2010 entschied sich MetaSystems, mit der mittlerweile gesammelten Erfahrung mit automatischen Scanning-Lösungen weitere Märkte zu erschließen, und entwickelte ein System für die automatische Erzeugung von virtuellen Präparaten. Da das System auf der Metafer-Plattform aufbaut, profitiert es in vollem Umfang von der Flexibilität und Performanz dieser Basis.

In der Zwischenzeit erweiterte MetaSystems seinen Katalog an FISH-Sonden unter anderem um sog. Whole-Chromosome-Sonden sowie mFISH-Kits für Maus- und Rattenchromosomen. Zu Beginn des Jahres 2009 kam eine neue Produktgruppe lokusspezifischer Sonden (XL) für die Verwendung in der Hämatologie hinzu.

Die letzten Jahre wurde bestimmt von größeren Umstellungen sowohl bei den Produkten als auch bei der Firma selbst. So führte die zunehmende Nachfrage nach FISH-Sonden zu einer Ausgründung der Firma MetaSystems Probes, die als Partnerfirma in Zukunft das gesamte Sondengeschäft übernimmt. Das neueste Projekt ist die Entwicklung von Neon, einem neuen Fall- und Patientenverwaltungssystem, welches als Klammer für alle zukünftigen MetaSystems-Bildsysteme fungieren wird. Neon wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2017 erhältlich sein.

MetaSystems-Zentrale bei Heidelberg in Deutschland
MetaSystems USA in Boston, MA
MetaSystems Asia in Hong Kong

MetaSystems heute

MetaSystems wurde von Experten für biomedizinische Bildgebungsverfahren gegründet, und die Gründer sind auch heute noch Geschäftsleiter. MetaSystems sieht zurück auf 30 Jahren Erfahrung in der Bildanalyse, der automatischen Mikroskopie und den entsprechenden Technologien. MetaSystems ist stolz auf seinen vielseitigen und innovativen Produktumfang. Mindestens genauso wichtig für die Firma ist jedoch die Tatsache, dass es gelungen ist, weltweite Geschäftsstrategien zu etablieren, ohne dabei den menschlichen Ansatz zu verleugnen. Diese einzigartige Herangehensweise, die man vielleicht als die 'Seele' von MetaSystems bezeichnen könnte, ist ein wesentlicher Grund für die hohe Qualität der Produkte und die allgemeine Kundenzufriedenheit. MetaSystems ist überzeugt davon, dass es essentiell für ein global agierendes Unternehmen ist, ein Gemeinschaftsgefühl zwischen Partnern, Anwendern und Kunden zu erzeugen und so ein Klima der Zusammenarbeit und Freundschaft zu schaffen. Deshalb sind guter Kundenservice, regelmäßiges Training von Partnern in der gesamten Welt sowie eine möglichst direkte Kommunikation zentrale Bestandteile der MetaSystems-Philosophie. Im Ergebnis betrachten sich unsere weltweiten Partner als Mitglieder einer globalen MetaSystems-Familie.

Die meisten europäischen Länder werden heutzutage direkt vom Hauptsitz bei Heidelberg in Deutschland aus betreut. Unsere Niederlassung Boston, MA in den USA (MetaSystems Group Inc.) bedient den gesamten nordamerikanischen Markt. Seit 2004 hat die Niederlassung in Hong Kong, China mit Namen MetaSystems Asia Co. Ltd. die Betreuung der Märkte in Fernost und im Südpazifik übernommen. MetaSystems India Pvt. Ltd. wurde im Mai 2012 gegründet, um den für das Unternehmen so wichtigen indischen Markt zu adressieren. In Mailand, Italien wurde im Mai 2014 MetaSystems S.r.l. eröffnet (MetaSystems Italy).

MetaSystems ist sehr stolz, dass in vielen anderen Ländern starke, exklusive Partnerunternehmen die lokalen Aufgaben im Service und im Verkauf übernommen haben und so unsere Kunden in der jeweiligen Region unterstützen. Für eine Übersicht über unser weltweites Partner-Netzwerk navigieren Sie bitte zu unserer Kontaktseite.