Forensik

  • Detektion von Spermien
  • Forensische Histopathologie

Forensische Wissenschaftler sind zuständig für die Sammlung, Bewahrung und Auswertung von wissenschaftlichem Beweismaterial im Umfeld einer kriminaltechnischen Untersuchung. Innerhalb der forensischen Wissenschaften hat die Auffindung und Untersuchung von Spermien eine hohe Bedeutung bei der Aufklärung von Sexualdelikten. Andere Beweisstücke, etwa Gewebeteile, können ebenfalls verwendet werden, um die Ursachen für den Tod eines Opfers aufzuklären.

Forensische Spermiendetektion

Die Trennung von Spermien von den Zellen und der DNA des Opfers ist unerläßlich für die Identifizierung und Charakterisierung des DNA-Täterprofils. Neue Methoden zur Trennung der Spermatozoen von anderen Zellen (z. B. mit einem Laser-Mikrodissektionssystem wie dem PALM MicroBeam System von Carl Zeiss) erhöhen die Effizienz der Methode. In forensischen Proben kann die Gesamtzahl der Spermatozoen jedoch sehr gering sein. Außerdem finden sich in den Proben häufig auch Verunreinigungen und andere Zellarten. Daher sind die traditionellen visuellen Auswerteverfahren zeitaufwendig und führen zu langen Bearbeitungszeiten.

Die Automatisierung der Spermiendetektion ist ein Verfahren um die Aufklärung von Fällen sexueller Nötigung und Vergewaltigung effizient zu unterstützen. Mit Neon Metafer lassen sich Spermien in forensischen Proben automatisch nachweisen und ihre Lage auf dem Objektträger aufzeichnen. Die Koordinaten können dann sofort an ein Mikrodissektionssystem weitergegeben werden.

Der verlässlichste Nachweis für Spermien ist die sogenannte Christmas Tree Färbung. Dabei werden nacheinander zwei verschiedene Farbstoffe eingesetzt, um die typische Gesamtfärbung zu erzielen: Pikroindigokarmin färbt das Mittelstück und den Schwanz grün und blau an, während Kernechtrot (Nuclear Fast Red) den Spermienköpfen eine rote und der Spermienspitze (Akrosom) eine rosa Färbung verleiht. Neon Metafer findet Objekte anhand der Form und Färbung, erzeugt Galeriebilder und sortiert die Galerie nach Qualität (Trefferwahrscheinlichkeit).

Der automatisierte Nachweis seltener Zellen ist auch für andere Färbeprotokolle, einschließlich Fluoreszenzmarkern, erhältlich. Die gefundenen Objekte werden vollständig als Galeriebilder erfasst und dokumentiert, und die Zellen lassen sich mit einem Klick auf dem Objektträger wieder finden. Die Galerie läßt sich nach eigenen Kriterien sortieren. Die Suchergebnisse können bequem am Bildschirm oder auch unter dem Mikroskop begutachtet werden. Unerwünschte Objekte können mit wenigen Mausklicks zurück gewiesen werden.

' target='_blank'>Your cookie settings prevent this video from being displayed.
Benötigen Sie Hilfe?

Forensische Histopathologie

Die forensische Histologie oder Histopathologie wendet histologische Verfahren auf forensische Fragestellungen an, um zum Beispiel bei unklaren Todesfällen innere Verletzungen oder Vergiftungen auszuschließen. Die mikroskopische Auswertung von menschlichen Geweben kann wertvolle Informationen über die Art und das Ausmaß einer Verletzung mit Todesfolge liefern. Da die Befunde Gegenstand polizeilicher Untersuchungen und gegebenenfalls auch gerichtlicher Überprüfungen sein können, sind schnelle Bearbeitungszeiten, die Einhaltung des Vier-Augen-Prinzips und eine umfassende Dokumentation wichtige Vorgaben.

Das Metafer-basierende, automatisierte System zur Digitalisierung von histologischen Präparaten bietet eine umfassende Lösung für anspruchsvolle Bildaufnahme und -bearbeitung und kann helfen, diese Vorgaben umzusetzen. Proben ganz unterschiedlicher Herkunft und Beschaffenheit können vollständig digitalisiert werden und nachfolgend als Basis für die Interpretation dienen. Sobald eine Probe in Form digitaler Bilder vorliegt, ist auch die Degradation der Original-Probe nicht mehr so schwerwiegend, denn die Beweise bleiben erhalten. Außerdem ist es einfacher, am Computer-Bildschirm gemeinsam Bilder zu beurteilen, Ansichten auszutauschen und eine Schlussfolgerung zu entwickeln.

Die große Flexibität von Metafer erlaubt ganze neue Sichtweisen auf eine Probe. Konventionelle Durchlicht-Mikroskopie kann einfach mit anderen Beleuchtungsverfahren wie Fluoreszenz, Phasenkontrast oder Polarisation kombiniert werden. Bilder, die mit unterschiedlichen Verfahren erzeugt wurden, können übereinnander gelegt werden, um Übereinstimmungen besser zu verdeutlichen. Die Auswertebedingungen werden immer abgespeichert, wodurch Auswertungen objektiviert und reproduzierbar werden. Das ist ein wichtiger Schritt bei der Erfüllung von QC/QA-Vorgaben.

' target='_blank'>Your cookie settings prevent this video from being displayed.
Benötigen Sie Hilfe?

Downloads

  • CoolCube 4 and CoolCube 4 TEC CMOS Cameras, (1.4MB)
  • [email protected], (725.0kB)
  • CoolCube 1 CCD Camera, (1.4MB)
  • Neon, (3.4MB)
  • Carl Zeiss and MetaSystems Technology Note on Metafer, (755.8kB)
  • ' target='_blank'>Your cookie settings prevent this video from being displayed.

    Metafer

    Automatische Bildaufnahme- und Analyseplattform

    Isis

    Plattform für Fluoreszenz-Bilder

    Gewebe und Schnitte

    Präparate digitalisieren, analysieren und teilen

    Hoher Durchsatz

    Skalierbare Lösungen für große Laboratorien

    ' target='_blank'>Your cookie settings prevent this video from being displayed.